Mappenabgabe

Mappenabgabe

Die Bewerbungsmappe besteht aus ca. 20 selbst erstellten gestalterischen Arbeitsproben (z.B. Zeichnungen, Fotografien, Skizzen, Collagen, Farbkompositionen, Modefigurinen etc.), die das Format A1 nicht überschreiten dürfen. Digital erstellte Arbeiten sollten in der Regel als Ausdrucke eingereicht werden. Nicht digital erstellte Arbeiten müssen im Original vorliegen. Fotokopien oder Ausdrucke von Zeichnungen etc. können nicht akzeptiert werden.

Eine schriftliche Erklärung über die Autorenschaft der Arbeiten muss der Bewerbungsmappe beigefügt sein.

Die Arbeiten in Ihrer Mappe sollen Ihre Begeisterung und Ihren individuellen Sinn für Gestaltung im Allgemeinen und Mode im Besonderen repräsentieren. Bitte beachten Sie, dass diese Mappe Sie charakterisiert, wir möchten Sie über die Mappe kennenlernen - also seien Sie mutig in Ihren Ansätzen und Inspirationen, machen Sie sich auf die Suche nach eigenen Themen und recherchieren, reflektieren, notieren, zeichnen, illustrieren, fotografieren, malen, skribbeln, und collagieren Sie. In der Auswahl und Kombination der Mittel und in den Themen sind Ihnen keine Grenzen gesetzt.